Narbenkompression

Narbenkompression
Verbrennungen, Operationen oder andere Hautverletzungen hinterlassen Narben, die heute mit Narbenkompression behandelt werden. Das Risiko einer Narbenwucherung wird entscheidend verringert, die Kompressionskleidung wirkt sich positiv auf den Heilungsverlauf aus und minimiert die Notwendigkeit späterer Eingriffe.

Narbenprophylaxe
Nach der Wundbehandlung steht die gezielte Narbenprophylaxe im Vordergrund. Von ihr hängt das kosmetische und funktionelle Endergebnis entscheidend ab. Bei tiefergehenden Verbrennungen fehlt der natürliche Druck auf das Narbengewebe, so dass es zur überschießenden Bildung ungeordneter Kollagenfasern kommt. Diesen Kollagenfasern muss ein ausreichend starker Druck von außen her mit nach Maß gefertigten Kompressionsbandagen entgegen gerichtet werden. Damit wird die überschießende Kollagenproduktion gehemmt und eine parallel verlaufende Ausrichtung des Bindegewebes erreicht.

Verbrennungsbandagen
Maßgefertigte Spezialbandagen und -anzüge sind die Voraussetzung für eine effiziente Behandlung des Narbengewebes der Haut nach Verbrennungen. Individuell vermessen und mit speziell angefertigten Druckeinlagen versehen, können Sie das unkontrollierte Narbenwachstum verringern und Narbenwucherungen zurückbilden.